Leistungen

Rückbildungsgymnastik

In diesem Kurs erfahren Sie, wie Sie Ihren Körper nach der Schwangerschaft und Geburt langsam kräftigen, Muskeln aufbauen und wie Sie spezifische Bereiche, wie den Beckenboden, gezielt unterstützen.

Ein netter Nebeneffekt ist das Kennenlernen von anderen Müttern, die in einer ähnlichen Lebenssituation sind. Ihr Baby können Sie selbstverständlich zum Kurs mitbringen.

Ungefähr acht bis zehn Wochen nach einer natürlichen Geburt und zehn bis zwölf Wochen nach einem Kaiserschnitt beginnt der Rückbildungskurs üblicherweise.

Embed from Getty Images

~ Kommende Kurse~

Es sind keine weiteren Rückbildungskurse in Planung.

Wo?

Familienzentrum „Treffpunkt Linde“ Plagwitz, Walter-Heinze-Str. 22 im Innenhof des Seniorenhofs Plagwitz, 04229 Leipzig

Kosten

Die gesetzliche Krankenkasse finanziert diesen Kurs. Privatversicherte erfragen die Kostenübernahme bei Ihrer Kasse.

Kursanmeldung

Bitte nutzen Sie das untenstehende Kontaktformular für Ihre unverbindliche Anfrage zur Kursteilnahme.

Ich bin gesetzlich versichert.Ich bin privat versichert.

!Achtung! Ich bin verpflichtet, Sie vor dem Absenden Ihrer Anfrage darüber aufzuklären, dass Ihre Daten zur Bearbeitung der Anfrage verwendet werden. Die Daten aus dem Kontaktformular werden nicht an Dritte weitergegeben. Nähere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung. Mit dem Abschicken des Formulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet werden.

 

Bei Interesse melden Sie sich über das Kontaktformular oder rufen Sie mich an.

0159/03777291

info@leipzighebamme.com

Allgemeines

Impressum

Angaben gemäß § 5 TMG

LEIPZIGHEBAMME
Rike Grudnick
Calvisiusstraße 26
04177 Leipzig

Kontakt

Telefon: 0159- 03777291
E-Mail: info@leipzighebamme.com
Internet: www.leipzighebamme.com

Gesetzliche Berufsbezeichnung

Hebamme Bundesrepublik Deutschland
Staatliche Erlaubnis zur Führung der Berufsbezeichnung Hebamme
Urkunde ausgestellt am 01.09.2015 durch das Landesverwaltungsamt in Halle (Saale)
Mitgliedschaft im Deutschen Hebammenverband seit April 2018.

Staatlich anerkannte Sozialarbeiterin/ Sozialpädagogin
Akademischer Grad Bachelor of Arts
Urkunde ausgestellt am 15.08.2012 durch die Landesdirektion Sachsen

Angaben zur Berufshaftpflichtversicherung

Versichert über den Deutschen Hebammenverband

Relevante Berufsregelungen

Vertrag über die Versorgung mit Hebammenhilfe nach § 134a SGB V
Sächsische Hebammenhilfe- Gebührenverordnung (SächsHebGebVO)
Hebammenausbildungs- und Prüfungsverordnung
Berufsordnung des Landes Sachsen

IK- Nummer

451207955

Finanzamt

Finanzamt Leipzig, Steuernummer:
Die Hebammentätigkeit ist kein Gewerbe. Umsatzsteuerbefreiung nach §4, Nr. 14 USTG. Daher verfüge ich über keine Umsatzsteuer-Identifikationsnummer.

Aufsichtsbehörde

Stadt Leipzig, Gesundheitsamt 04109 Leipzig

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV

Rike Grudnick
Calvisiusstraße 26
04177 Leipzig

Fotos: Melanie Homfray, Sebastian Münster

Haftungsausschluss

Haftung für Inhalte

Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen. Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links

Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

Copyright © LEIPZIGHEBAMME Rike Grudnick

Allgemeines

Datenschutzerklärung

Ich freue mich sehr über Ihr Interesse an meiner Arbeit. Datenschutz hat einen besonders hohen Stellenwert für die Geschäftsleitung der LEIPZIGHEBAMME. Eine Nutzung der Internetseiten der LEIPZIGHEBAMME ist grundsätzlich ohne jede Angabe personenbezogener Daten möglich. Sofern eine betroffene Person besondere Services unseres Unternehmens über unsere Internetseite in Anspruch nehmen möchte, könnte jedoch eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich werden. Ist die Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich und besteht für eine solche Verarbeitung keine gesetzliche Grundlage, holen wir generell eine Einwilligung der betroffenen Person ein.

Die Verarbeitung personenbezogener Daten, beispielsweise des Namens, der Anschrift, E-Mail-Adresse oder Telefonnummer einer betroffenen Person, erfolgt stets im Einklang mit der Datenschutz-Grundverordnung und in Übereinstimmung mit den für die LEIPZIGHEBAMME geltenden landesspezifischen Datenschutzbestimmungen. Mittels dieser Datenschutzerklärung möchte unser Unternehmen die Öffentlichkeit über Art, Umfang und Zweck der von uns erhobenen, genutzten und verarbeiteten personenbezogenen Daten informieren. Ferner werden betroffene Personen mittels dieser Datenschutzerklärung über die ihnen zustehenden Rechte aufgeklärt.

Die LEIPZIGHEBAMME hat als für die Verarbeitung Verantwortlicher zahlreiche technische und organisatorische Maßnahmen umgesetzt, um einen möglichst lückenlosen Schutz der über diese Internetseite verarbeiteten personenbezogenen Daten sicherzustellen. Dennoch können Internetbasierte Datenübertragungen grundsätzlich Sicherheitslücken aufweisen, sodass ein absoluter Schutz nicht gewährleistet werden kann. Aus diesem Grund steht es jeder betroffenen Person frei, personenbezogene Daten auch auf alternativen Wegen, beispielsweise telefonisch, an uns zu übermitteln.

1. Begriffsbestimmungen

Die Datenschutzerklärung der LEIPZIGHEBAMME beruht auf den Begrifflichkeiten, die durch den Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber beim Erlass der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) verwendet wurden. Unsere Datenschutzerklärung soll sowohl für die Öffentlichkeit als auch für unsere Kunden und Geschäftspartner einfach lesbar und verständlich sein. Um dies zu gewährleisten, möchten wir vorab die verwendeten Begrifflichkeiten erläutern.

Wir verwenden in dieser Datenschutzerklärung unter anderem die folgenden Begriffe:

a)    personenbezogene Daten

Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen. Als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind, identifiziert werden kann.

b)    betroffene Person

Betroffene Person ist jede identifizierte oder identifizierbare natürliche Person, deren personenbezogene Daten von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen verarbeitet werden.

c)    Verarbeitung

Verarbeitung ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten wie das Erheben, das Erfassen, die Organisation, das Ordnen, die Speicherung, die Anpassung oder Veränderung, das Auslesen, das Abfragen, die Verwendung, die Offenlegung durch Übermittlung, Verbreitung oder eine andere Form der Bereitstellung, den Abgleich oder die Verknüpfung, die Einschränkung, das Löschen oder die Vernichtung.

d)    Einschränkung der Verarbeitung

Einschränkung der Verarbeitung ist die Markierung gespeicherter personenbezogener Daten mit dem Ziel, ihre künftige Verarbeitung einzuschränken.

e)    Profiling

Profiling ist jede Art der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten, die darin besteht, dass diese personenbezogenen Daten verwendet werden, um bestimmte persönliche Aspekte, die sich auf eine natürliche Person beziehen, zu bewerten, insbesondere, um Aspekte bezüglich Arbeitsleistung, wirtschaftlicher Lage, Gesundheit, persönlicher Vorlieben, Interessen, Zuverlässigkeit, Verhalten, Aufenthaltsort oder Ortswechsel dieser natürlichen Person zu analysieren oder vorherzusagen.

f)     Pseudonymisierung

Pseudonymisierung ist die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Weise, auf welche die personenbezogenen Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer spezifischen betroffenen Person zugeordnet werden können, sofern diese zusätzlichen Informationen gesondert aufbewahrt werden und technischen und organisatorischen Maßnahmen unterliegen, die gewährleisten, dass die personenbezogenen Daten nicht einer identifizierten oder identifizierbaren natürlichen Person zugewiesen werden.

g)    Verantwortlicher oder für die Verarbeitung Verantwortlicher

Verantwortlicher oder für die Verarbeitung Verantwortlicher ist die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet. Sind die Zwecke und Mittel dieser Verarbeitung durch das Unionsrecht oder das Recht der Mitgliedstaaten vorgegeben, so kann der Verantwortliche beziehungsweise können die bestimmten Kriterien seiner Benennung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten vorgesehen werden.

h)    Auftragsverarbeiter

Auftragsverarbeiter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet.

i)      Empfänger

Empfänger ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, der personenbezogene Daten offengelegt werden, unabhängig davon, ob es sich bei ihr um einen Dritten handelt oder nicht. Behörden, die im Rahmen eines bestimmten Untersuchungsauftrags nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten möglicherweise personenbezogene Daten erhalten, gelten jedoch nicht als Empfänger.

j)      Dritter

Dritter ist eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle außer der betroffenen Person, dem Verantwortlichen, dem Auftragsverarbeiter und den Personen, die unter der unmittelbaren Verantwortung des Verantwortlichen oder des Auftragsverarbeiters befugt sind, die personenbezogenen Daten zu verarbeiten.

k)    Einwilligung

Einwilligung ist jede von der betroffenen Person freiwillig für den bestimmten Fall in informierter Weise und unmissverständlich abgegebene Willensbekundung in Form einer Erklärung oder einer sonstigen eindeutigen bestätigenden Handlung, mit der die betroffene Person zu verstehen gibt, dass sie mit der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten einverstanden ist.

2. Name und Anschrift des für die Verarbeitung Verantwortlichen

Verantwortlicher im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung, sonstiger in den Mitgliedstaaten der Europäischen Union geltenden Datenschutzgesetze und anderer Bestimmungen mit datenschutzrechtlichem Charakter ist die:

LEIPZIGHEBAMME

Rike Grudnick

Calvisiusstraße 26

04177 Leipzig

Deutschland

Tel.: 015903777291

E-Mail: info@leipzighebamme.com

Website: www.leipzighebamme.com

3. Cookies

Die Internetseiten der LEIPZIGHEBAMME verwenden Cookies. Cookies sind Textdateien, welche über einen Internetbrowser auf einem Computersystem abgelegt und gespeichert werden.

Zahlreiche Internetseiten und Server verwenden Cookies. Viele Cookies enthalten eine sogenannte Cookie-ID. Eine Cookie-ID ist eine eindeutige Kennung des Cookies. Sie besteht aus einer Zeichenfolge, durch welche Internetseiten und Server dem konkreten Internetbrowser zugeordnet werden können, in dem das Cookie gespeichert wurde. Dies ermöglicht es den besuchten Internetseiten und Servern, den individuellen Browser der betroffenen Person von anderen Internetbrowsern, die andere Cookies enthalten, zu unterscheiden. Ein bestimmter Internetbrowser kann über die eindeutige Cookie-ID wiedererkannt und identifiziert werden.

Durch den Einsatz von Cookies kann die LEIPZIGHEBAMME den Nutzern dieser Internetseite nutzerfreundlichere Services bereitstellen, die ohne die Cookie-Setzung nicht möglich wären.

Mittels eines Cookies können die Informationen und Angebote auf unserer Internetseite im Sinne des Benutzers optimiert werden. Cookies ermöglichen uns, wie bereits erwähnt, die Benutzer unserer Internetseite wiederzuerkennen. Zweck dieser Wiedererkennung ist es, den Nutzern die Verwendung unserer Internetseite zu erleichtern. Der Benutzer einer Internetseite, die Cookies verwendet, muss beispielsweise nicht bei jedem Besuch der Internetseite erneut seine Zugangsdaten eingeben, weil dies von der Internetseite und dem auf dem Computersystem des Benutzers abgelegten Cookie übernommen wird. Ein weiteres Beispiel ist das Cookie eines Warenkorbes im Online-Shop. Der Online-Shop merkt sich die Artikel, die ein Kunde in den virtuellen Warenkorb gelegt hat, über ein Cookie.

Die betroffene Person kann die Setzung von Cookies durch unsere Internetseite jederzeit mittels einer entsprechenden Einstellung des genutzten Internetbrowsers verhindern und damit der Setzung von Cookies dauerhaft widersprechen. Ferner können bereits gesetzte Cookies jederzeit über einen Internetbrowser oder andere Softwareprogramme gelöscht werden. Dies ist in allen gängigen Internetbrowsern möglich. Deaktiviert die betroffene Person die Setzung von Cookies in dem genutzten Internetbrowser, sind unter Umständen nicht alle Funktionen unserer Internetseite vollumfänglich nutzbar.

4. Erfassung von allgemeinen Daten und Informationen

Die Internetseite der LEIPZIGHEBAMME erfasst mit jedem Aufruf der Internetseite durch eine betroffene Person oder ein automatisiertes System eine Reihe von allgemeinen Daten und Informationen. Diese allgemeinen Daten und Informationen werden in den Logfiles des Servers gespeichert. Erfasst werden können die (1) verwendeten Browsertypen und Versionen, (2) das vom zugreifenden System verwendete Betriebssystem, (3) die Internetseite, von welcher ein zugreifendes System auf unsere Internetseite gelangt (sogenannte Referrer), (4) die Unterwebseiten, welche über ein zugreifendes System auf unserer Internetseite angesteuert werden, (5) das Datum und die Uhrzeit eines Zugriffs auf die Internetseite, (6) eine Internet-Protokoll-Adresse (IP-Adresse), (7) der Internet-Service-Provider des zugreifenden Systems und (8) sonstige ähnliche Daten und Informationen, die der Gefahrenabwehr im Falle von Angriffen auf unsere informationstechnologischen Systeme dienen.

Bei der Nutzung dieser allgemeinen Daten und Informationen zieht die LEIPZIGHEBAMME keine Rückschlüsse auf die betroffene Person. Diese Informationen werden vielmehr benötigt, um (1) die Inhalte unserer Internetseite korrekt auszuliefern, (2) die Inhalte unserer Internetseite sowie die Werbung für diese zu optimieren, (3) die dauerhafte Funktionsfähigkeit unserer informationstechnologischen Systeme und der Technik unserer Internetseite zu gewährleisten sowie (4) um Strafverfolgungsbehörden im Falle eines Cyberangriffes die zur Strafverfolgung notwendigen Informationen bereitzustellen. Diese anonym erhobenen Daten und Informationen werden durch die LEIPZIGHEBAMME daher einerseits statistisch und ferner mit dem Ziel ausgewertet, den Datenschutz und die Datensicherheit in unserem Unternehmen zu erhöhen, um letztlich ein optimales Schutzniveau für die von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten sicherzustellen. Die anonymen Daten der Server-Logfiles werden getrennt von allen durch eine betroffene Person angegebenen personenbezogenen Daten gespeichert.

5. Kontaktmöglichkeit über die Internetseite

Die Internetseite der LEIPZIGHEBAMME enthält aufgrund von gesetzlichen Vorschriften Angaben, die eine schnelle elektronische Kontaktaufnahme zu unserem Unternehmen sowie eine unmittelbare Kommunikation mit uns ermöglichen, was ebenfalls eine allgemeine Adresse der sogenannten elektronischen Post (E-Mail-Adresse) umfasst. Sofern eine betroffene Person per E-Mail oder über ein Kontaktformular den Kontakt mit dem für die Verarbeitung Verantwortlichen aufnimmt, werden die von der betroffenen Person übermittelten personenbezogenen Daten automatisch gespeichert. Solche auf freiwilliger Basis von einer betroffenen Person an den für die Verarbeitung Verantwortlichen übermittelten personenbezogenen Daten werden für Zwecke der Bearbeitung oder der Kontaktaufnahme zur betroffenen Person gespeichert. Es erfolgt keine Weitergabe dieser personenbezogenen Daten an Dritte.

6. Kommentarfunktion im Blog auf der Internetseite

Die Kommentarfunktion auf der Webseite der LEIPZIGHEBAMME ist deaktiviert. Sollte die Kommentarfunktion aktiviert werden, so gelten die folgenden Ausführungen:

Die LEIPZIGHEBAMME bietet den Nutzern auf einem Blog, der sich auf der Internetseite des für die Verarbeitung Verantwortlichen befindet, die Möglichkeit, individuelle Kommentare zu einzelnen Blog-Beiträgen zu hinterlassen. Ein Blog ist ein auf einer Internetseite geführtes, in der Regel öffentlich einsehbares Portal, in welchem eine oder mehrere Personen, die Blogger oder Web-Blogger genannt werden, Artikel posten oder Gedanken in sogenannten Blogposts niederschreiben können. Die Blogposts können in der Regel von Dritten kommentiert werden.

Hinterlässt eine betroffene Person einen Kommentar in dem auf dieser Internetseite veröffentlichten Blog, werden neben den von der betroffenen Person hinterlassenen Kommentaren auch Angaben zum Zeitpunkt der Kommentareingabe sowie zu dem von der betroffenen Person gewählten Nutzernamen (Pseudonym) gespeichert und veröffentlicht. Ferner wird die vom Internet-Service-Provider (ISP) der betroffenen Person vergebene IP-Adresse mitprotokolliert. Diese Speicherung der IP-Adresse erfolgt aus Sicherheitsgründen und für den Fall, dass die betroffene Person durch einen abgegebenen Kommentar die Rechte Dritter verletzt oder rechtswidrige Inhalte postet. Die Speicherung dieser personenbezogenen Daten erfolgt daher im eigenen Interesse des für die Verarbeitung Verantwortlichen, damit sich dieser im Falle einer Rechtsverletzung gegebenenfalls exkulpieren könnte. Es erfolgt keine Weitergabe dieser erhobenen personenbezogenen Daten an Dritte, sofern eine solche Weitergabe nicht gesetzlich vorgeschrieben ist oder der Rechtsverteidigung des für die Verarbeitung Verantwortlichen dient.

7. Routinemäßige Löschung und Sperrung von personenbezogenen Daten

Der für die Verarbeitung Verantwortliche verarbeitet und speichert personenbezogene Daten der betroffenen Person nur für den Zeitraum, der zur Erreichung des Speicherungszwecks erforderlich ist oder sofern dies durch den Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber oder einen anderen Gesetzgeber in Gesetzen oder Vorschriften, welchen der für die Verarbeitung Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde.

Entfällt der Speicherungszweck oder läuft eine vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber oder einem anderen zuständigen Gesetzgeber vorgeschriebene Speicherfrist ab, werden die personenbezogenen Daten routinemäßig und entsprechend den gesetzlichen Vorschriften gesperrt oder gelöscht.

8. Rechte der betroffenen Person

a)    Recht auf Bestätigung

Jede betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber eingeräumte Recht, von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden. Möchte eine betroffene Person dieses Bestätigungsrecht in Anspruch nehmen, kann sie sich hierzu jederzeit an einen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.

b)    Recht auf Auskunft

Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, jederzeit von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen unentgeltliche Auskunft über die zu seiner Person gespeicherten personenbezogenen Daten und eine Kopie dieser Auskunft zu erhalten. Ferner hat der Europäische Richtlinien- und Verordnungsgeber der betroffenen Person Auskunft über folgende Informationen zugestanden:

  • die Verarbeitungszwecke
  • die Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden
  • die Empfänger oder Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden, insbesondere bei Empfängern in Drittländern oder bei internationalen Organisationen
  • falls möglich die geplante Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden, oder, falls dies nicht möglich ist, die Kriterien für die Festlegung dieser Dauer
  • das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der sie betreffenden personenbezogenen Daten oder auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung
  • das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde
  • wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden: Alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten
  • das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Artikel 22 Abs.1 und 4 DS-GVO und — zumindest in diesen Fällen — aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person

Ferner steht der betroffenen Person ein Auskunftsrecht darüber zu, ob personenbezogene Daten an ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt wurden. Sofern dies der Fall ist, so steht der betroffenen Person im Übrigen das Recht zu, Auskunft über die geeigneten Garantien im Zusammenhang mit der Übermittlung zu erhalten.

Möchte eine betroffene Person dieses Auskunftsrecht in Anspruch nehmen, kann sie sich hierzu jederzeit an einen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.

c)    Recht auf Berichtigung

Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, die unverzügliche Berichtigung sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten zu verlangen. Ferner steht der betroffenen Person das Recht zu, unter Berücksichtigung der Zwecke der Verarbeitung, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten — auch mittels einer ergänzenden Erklärung — zu verlangen.

Möchte eine betroffene Person dieses Berichtigungsrecht in Anspruch nehmen, kann sie sich hierzu jederzeit an einen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.

d)    Recht auf Löschung (Recht auf Vergessen werden)

Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, von dem Verantwortlichen zu verlangen, dass die sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft und soweit die Verarbeitung nicht erforderlich ist:

  • Die personenbezogenen Daten wurden für solche Zwecke erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet, für welche sie nicht mehr notwendig sind.
  • Die betroffene Person widerruft ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a DS-GVO oder Art. 9 Abs. 2 Buchstabe a DS-GVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
  • Die betroffene Person legt gemäß Art. 21 Abs. 1 DS-GVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein, und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder die betroffene Person legt gemäß Art. 21 Abs. 2 DS-GVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.
  • Die personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
  • Die Löschung der personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.
  • Die personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DS-GVO erhoben.

Sofern einer der oben genannten Gründe zutrifft und eine betroffene Person die Löschung von personenbezogenen Daten, die bei der LEIPZIGHEBAMME gespeichert sind, veranlassen möchte, kann sie sich hierzu jederzeit an den für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden. Der für die Verarbeitung Verantwortliche wird veranlassen, dass dem Löschverlangen unverzüglich nachgekommen wird.

Wurden die personenbezogenen Daten von der für die LEIPZIGHEBAMME öffentlich gemacht und ist unser Unternehmen als Verantwortlicher gemäß Art. 17 Abs. 1 DS-GVO zur Löschung der personenbezogenen Daten verpflichtet, so trifft die LEIPZIGHEBAMME unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um andere für die Datenverarbeitung Verantwortliche, welche die veröffentlichten personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber in Kenntnis zu setzen, dass die betroffene Person von diesen anderen für die Datenverarbeitung Verantwortlichen die Löschung sämtlicher Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt hat, soweit die Verarbeitung nicht erforderlich ist. Der für die Verarbeitung Verantwortliche wird im Einzelfall das Notwendige veranlassen.

e)    Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, von dem Verantwortlichen die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben ist:

  • Die Richtigkeit der personenbezogenen Daten wird von der betroffenen Person bestritten, und zwar für eine Dauer, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen.
  • Die Verarbeitung ist unrechtmäßig, die betroffene Person lehnt die Löschung der personenbezogenen Daten ab und verlangt stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten.
  • Der Verantwortliche benötigt die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger, die betroffene Person benötigt sie jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
  • Die betroffene Person hat Widerspruch gegen die Verarbeitung gem. Art. 21 Abs. 1 DS-GVO eingelegt und es steht noch nicht fest, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber denen der betroffenen Person überwiegen.

Sofern eine der oben genannten Voraussetzungen gegeben ist und eine betroffene Person die Einschränkung von personenbezogenen Daten, die bei der LEIPZIGHEBAMME gespeichert sind, verlangen möchte, kann sie sich hierzu jederzeit an einen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden. Der Mitarbeiter der LEIPZIGHEBAMME wird die Einschränkung der Verarbeitung veranlassen.

f)     Recht auf Datenübertragbarkeit

Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, die sie betreffenden personenbezogenen Daten, welche durch die betroffene Person einem Verantwortlichen bereitgestellt wurden, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Sie hat außerdem das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern die Verarbeitung auf der Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a DS-GVO oder Art. 9 Abs. 2 Buchstabe a DS-GVO oder auf einem Vertrag gemäß Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b DS-GVO beruht und die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt, sofern die Verarbeitung nicht für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, welche dem Verantwortlichen übertragen wurde.

Ferner hat die betroffene Person bei der Ausübung ihres Rechts auf Datenübertragbarkeit gemäß Art. 20 Abs. 1 DS-GVO das Recht, zu erwirken, dass die personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen an einen anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist und sofern hiervon nicht die Rechte und Freiheiten anderer Personen beeinträchtigt werden.

Zur Geltendmachung des Rechts auf Datenübertragbarkeit kann sich die betroffene Person jederzeit an einen Mitarbeiter der LEIPZIGHEBAMME wenden.

g)    Recht auf Widerspruch

Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 Buchstaben e oder f DS-GVO erfolgt, Widerspruch einzulegen. Dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.

Die LEIPZIGHEBAMME verarbeitet die personenbezogenen Daten im Falle des Widerspruchs nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die den Interessen, Rechten und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Verarbeitet die LEIPZIGHEBAMME personenbezogene Daten, um Direktwerbung zu betreiben, so hat die betroffene Person das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen. Dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht. Widerspricht die betroffene Person gegenüber der LEIPZIGHEBAMME der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so wird LEIPZIGHEBAMME die personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeiten.

Zudem hat die betroffene Person das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, gegen die sie betreffende Verarbeitung personenbezogener Daten, die bei der LEIPZIGHEBAMME zu wissenschaftlichen oder historischen Forschungszwecken oder zu statistischen Zwecken gemäß Art. 89 Abs. 1 DS-GVO erfolgen, Widerspruch einzulegen, es sei denn, eine solche Verarbeitung ist zur Erfüllung einer im öffentlichen Interesse liegenden Aufgabe erforderlich.

Zur Ausübung des Rechts auf Widerspruch kann sich die betroffene Person direkt jeden Mitarbeiter der LEIPZIGHEBAMME oder einen anderen Mitarbeiter wenden. Der betroffenen Person steht es ferner frei, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft, ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG, ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

h)    Automatisierte Entscheidungen im Einzelfall einschließlich Profiling

Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung — einschließlich Profiling — beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die ihr gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt, sofern die Entscheidung (1) nicht für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen der betroffenen Person und dem Verantwortlichen erforderlich ist, oder (2) aufgrund von Rechtsvorschriften der Union oder der Mitgliedstaaten, denen der Verantwortliche unterliegt, zulässig ist und diese Rechtsvorschriften angemessene Maßnahmen zur Wahrung der Rechte und Freiheiten sowie der berechtigten Interessen der betroffenen Person enthalten oder (3) mit ausdrücklicher Einwilligung der betroffenen Person erfolgt.

Ist die Entscheidung (1) für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen der betroffenen Person und dem Verantwortlichen erforderlich oder (2) erfolgt sie mit ausdrücklicher Einwilligung der betroffenen Person, trifft die LEIPZIGHEBAMME angemessene Maßnahmen, um die Rechte und Freiheiten sowie die berechtigten Interessen der betroffenen Person zu wahren, wozu mindestens das Recht auf Erwirkung des Eingreifens einer Person seitens des Verantwortlichen, auf Darlegung des eigenen Standpunkts und auf Anfechtung der Entscheidung gehört.

Möchte die betroffene Person Rechte mit Bezug auf automatisierte Entscheidungen geltend machen, kann sie sich hierzu jederzeit an einen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.

i)      Recht auf Widerruf einer datenschutzrechtlichen Einwilligung

Jede von der Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat das vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber gewährte Recht, eine Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten jederzeit zu widerrufen.

Möchte die betroffene Person ihr Recht auf Widerruf einer Einwilligung geltend machen, kann sie sich hierzu jederzeit an einen Mitarbeiter des für die Verarbeitung Verantwortlichen wenden.

9. Datenschutzbestimmungen zu Einsatz und Verwendung von Getty Images Bildern

Der für die Verarbeitung Verantwortliche hat auf dieser Internetseite Komponenten des Unternehmens Getty Images integriert. Getty Images ist eine amerikanische Bildagentur. Eine Bildagentur ist ein Unternehmen, welches auf dem Markt Bilder und anderes Bildmaterial anbietet. Bildagenturen vermarkten in der Regel Fotografien, Illustrationen und Filmmaterial. Über eine Bildagentur lizensieren unterschiedliche Kunden, insbesondere Internetseitenbetreiber, Redaktionen von Print- und TV-Medien und Werbeagenturen, die von ihnen eingesetzten Bilder.

Betreibergesellschaft der Getty-Images-Komponenten ist die Getty Images International, 1st Floor, The Herbert Building, The Park, Carrickmines, Dublin 18, Irland.

Getty Images gestattet das (ggf. kostenlose) Einbetten von Stockbildern. Einbetten ist die Einbindung oder Integration eines bestimmten fremden Inhalts, beispielsweise von Text-, Video- oder Bild-Daten, die von einer fremden Internetseite bereitgestellt werden und dann auf der eigenen Internetseite erscheinen. Zur Einbettung wird ein sogenannter Einbettungscode verwendet. Ein Einbettungscode ist ein HTML-Code, der von einem Internetseitenbetreiber in eine Internetseite integriert wird. Wurde von einem Internetseitenbetreiber ein Einbettungscode integriert, werden die externen Inhalte der anderen Internetseite standardmäßig unmittelbar angezeigt, sobald eine Internetseite besucht wird. Zur Anzeige der fremden Inhalte werden die externen Inhalte unmittelbar von der anderen Internetseite geladen. Getty Images stellt unter dem Link http://www.gettyimages.de/resources/embed weitere Informationen über das Einbetten von Inhalten zur Verfügung.

Über die technische Implementierung des Einbettungscodes, der die Bildanzeige der Bilder von Getty Images ermöglicht, wird die IP-Adresse des Internetanschlusses, über welchen die betroffene Person auf unsere Internetseite zugreift, an Getty Images übertragen. Ferner erfasst Getty Images unsere Internetseite, den genutzten Browsertyp, die Browsersprache, den Zeitpunkt und die Länge des Zugriffs. Darüber hinaus kann Getty Images Navigationsinformationen, das sind Informationen darüber, welche unserer Unterseiten von der betroffenen Person besucht und welche Links angeklickt wurden, sowie andere Interaktionen, die die betroffene Person beim Besuch unserer Internetseite ausgeführt hat, erfassen. Diese Daten können von Getty Images gespeichert und ausgewertet werden.

Weitere Informationen und die geltenden Datenschutzbestimmungen von Getty Images können unter https://www.gettyimages.de/company/privacy-policy abgerufen werden.

10. Rechtsgrundlage der Verarbeitung

Art. 6 I lit. a DS-GVO dient unserem Unternehmen als Rechtsgrundlage für Verarbeitungsvorgänge, bei denen wir eine Einwilligung für einen bestimmten Verarbeitungszweck einholen. Ist die Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich, wie dies beispielsweise bei Verarbeitungsvorgängen der Fall ist, die für eine Lieferung von Waren oder die Erbringung einer sonstigen Leistung oder Gegenleistung notwendig sind, so beruht die Verarbeitung auf Art. 6 I lit. b DS-GVO. Gleiches gilt für solche Verarbeitungsvorgänge die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind, etwa in Fällen von Anfragen zur unseren Produkten oder Leistungen. Unterliegt unser Unternehmen einer rechtlichen Verpflichtung durch welche eine Verarbeitung von personenbezogenen Daten erforderlich wird, wie beispielsweise zur Erfüllung steuerlicher Pflichten, so basiert die Verarbeitung auf Art. 6 I lit. c DS-GVO. In seltenen Fällen könnte die Verarbeitung von personenbezogenen Daten erforderlich werden, um lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person zu schützen. Dies wäre beispielsweise der Fall, wenn ein Besucher in unserem Betrieb verletzt werden würde und daraufhin sein Name, sein Alter, seine Krankenkassendaten oder sonstige lebenswichtige Informationen an einen Arzt, ein Krankenhaus oder sonstige Dritte weitergegeben werden müssten. Dann würde die Verarbeitung auf Art. 6 I lit. d DS-GVO beruhen. Letztlich könnten Verarbeitungsvorgänge auf Art. 6 I lit. f DS-GVO beruhen. Auf dieser Rechtsgrundlage basieren Verarbeitungsvorgänge, die von keiner der vorgenannten Rechtsgrundlagen erfasst werden, wenn die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich ist, sofern die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen nicht überwiegen. Solche Verarbeitungsvorgänge sind uns insbesondere deshalb gestattet, weil sie durch den Europäischen Gesetzgeber besonders erwähnt wurden. Er vertrat insoweit die Auffassung, dass ein berechtigtes Interesse anzunehmen sein könnte, wenn die betroffene Person ein Kunde des Verantwortlichen ist (Erwägungsgrund 47 Satz 2 DS-GVO).

11. Berechtigte Interessen an der Verarbeitung, die von dem Verantwortlichen oder einem Dritten verfolgt werden

Basiert die Verarbeitung personenbezogener Daten auf Artikel 6 I lit. f DS-GVO ist unser berechtigtes Interesse die Durchführung unserer Geschäftstätigkeit zugunsten des Wohlergehens all unserer Mitarbeiter und unserer Anteilseigner.

12. Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden

Das Kriterium für die Dauer der Speicherung von personenbezogenen Daten ist die jeweilige gesetzliche Aufbewahrungsfrist. Nach Ablauf der Frist werden die entsprechenden Daten routinemäßig gelöscht, sofern sie nicht mehr zur Vertragserfüllung oder Vertragsanbahnung erforderlich sind.

13. Gesetzliche oder vertragliche Vorschriften zur Bereitstellung der personenbezogenen Daten; Erforderlichkeit für den Vertragsabschluss; Verpflichtung der betroffenen Person, die personenbezogenen Daten bereitzustellen; mögliche Folgen der Nichtbereitstellung

Wir klären Sie darüber auf, dass die Bereitstellung personenbezogener Daten zum Teil gesetzlich vorgeschrieben ist (z.B. Steuervorschriften) oder sich auch aus vertraglichen Regelungen (z.B. Angaben zum Vertragspartner) ergeben kann. Mitunter kann es zu einem Vertragsschluss erforderlich sein, dass eine betroffene Person uns personenbezogene Daten zur Verfügung stellt, die in der Folge durch uns verarbeitet werden müssen. Die betroffene Person ist beispielsweise verpflichtet uns personenbezogene Daten bereitzustellen, wenn unser Unternehmen mit ihr einen Vertrag abschließt. Eine Nichtbereitstellung der personenbezogenen Daten hätte zur Folge, dass der Vertrag mit dem Betroffenen nicht geschlossen werden könnte. Vor einer Bereitstellung personenbezogener Daten durch den Betroffenen muss sich der Betroffene an einen unserer Mitarbeiter wenden. Unser Mitarbeiter klärt den Betroffenen einzelfallbezogen darüber auf, ob die Bereitstellung der personenbezogenen Daten gesetzlich oder vertraglich vorgeschrieben oder für den Vertragsabschluss erforderlich ist, ob eine Verpflichtung besteht, die personenbezogenen Daten bereitzustellen, und welche Folgen die Nichtbereitstellung der personenbezogenen Daten hätte.

14. Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung

Als verantwortungsbewusstes Unternehmen verzichten wir auf eine automatische Entscheidungsfindung oder ein Profiling.

Diese Datenschutzerklärung wurde durch den Datenschutzerklärungs-Generator der DGD Deutsche Gesellschaft für Datenschutz GmbH, die als Externer Datenschutzbeauftragter Niederbayern tätig ist, in Kooperation mit den Datenschutz Anwälten der Kanzlei WILDE BEUGER SOLMECKE | Rechtsanwälte erstellt.

Leistungen

Still- und Ernährungsberatung

Die Stillberatung oder auch Ernährungsberatung ist Teil der Wochenbettbetreuung. Gemeinsam fördern wir die Stillbeziehung zwischen Ihnen und Ihrem Neugeborenen, üben Stillpositionen und ich beantworte all Ihre Fragen. Wenn das Stillen nicht klappt oder Sie nicht stillen wollen, vermittle ich Ihnen die richtige Ernährung mit Ersatznahrung.

Die Ernährung des Kindes ist aber kein Thema, das nach zwölf Wochen Hebammenbegleitung schon abgeschlossen ist. Bei Fragen und Problemen kann ich bis zum Ende des neunten Lebensmonats Ihres Kindes erneut zu Ihnen kommen und mit Ihnen gemeinsam nach Lösungen suchen.

Embed from Getty Images

Bei Interesse melden Sie sich über das Kontaktformular oder rufen Sie mich an.

0159/03777291

info@leipzighebamme.com

Leistungen

Taping

In der Schwangerschaft sind viele Medikamente nicht zugelassen. Deswegen müssen sich Schwangere nach alternativen Behandlungsmethoden für ihre Beschwerden umsehen.

Das Taping ist ein bewährtes Verfahren in der Physiotherapie, um viele Leiden schnell und ohne Medikamente zu lindern.

Bei Beschwerden wie diesen kann das Taping Linderung verschaffen:

  • Muskelverspannungen
  • Rückenschmerzen
  • Wassereinlagerungen
  • Heilung von Narbengewebe
  • Schmerzen am Schambein
  • Karpaltunnelsyndrom
  • zu Stützen des Babybauches
  • Atemprobleme durch den wachsenden Bauch
  • Rektusdiastase
  • Milchstau
  • Mastitis
  • Förderung der Milchbildung
  • Förderung der Rückbildung
  • Menstruationsbeschwerden

Kosten: Die K- Taping Anlage ist eine Privatleistung. Im Rahmen meiner Betreuung fallen nur die Materialkosten an. Ansonsten kostet die Sitzung inkl. Anamnese 10,-€ + Materialkosten + km- Geld (0,50€ pro km).

Bei Interesse melden Sie sich über das Kontaktformular oder rufen Sie mich an.

0159/03777291

info@leipzighebamme.com

Leistungen

Akupunktur

Akupunktur ist ein Teil der traditionellen Chinesischen Medizin. Durch die Stimulation von ausgesuchten Akupunkturpunkten, die auf sogenannten Meridianen (Leitbahnen) liegen, können Blockaden gelöst und die Selbstheilungskräfte des Körpers aktiviert werden. Das Stechen erfolgt beinahe schmerzlos und die Therapie ist praktisch nebenwirkungsfrei.

Embed from Getty Images

Akupunktur in der Schwangerschaft

Ich verwende Akupunktur vor allem zur Linderung folgender Beschwerden:

  • Übelkeit und Erbrechen
  • Sodbrennnen
  • Rückenschmerzen
  • Ischialgie
  • Karpaltunnelsyndrom
  • Ängste und nervöse Unruhe
  • Stimmungsschwankungen
  • Kopfschmerzen
  • vorzeitige Wehentätigkeit
  • Kräfteverlust, Schwäche
  • Wassereinlagerungen
  • Restless Legs Syndrom
  • Verstopfungen
  • u.v.m.

Geburtsvorbereitende Akupunktur

Das Ziel der geburtsvorbereitenden Akupunktur ist eine um bis zu zwei Stunden verkürzte Geburtsdauer. Wenn der Körper auf die Behandlung reagiert, dann reift der Gebärmutterhals deutlich schneller – das heißt, er verkürzt sich, wird weich und die Geburt geht voran. Es hat sich außerdem gezeigt, dass diese Behandlung die Wehenkoordination im Geburtsverlauf günstig beeinflusst. Dadurch werden wehenunterstützenden Maßnahmen unter der Geburt im besten Falle unnötig.

Die Wirksamkeit wurde bereits 1996/97 in dieser Studie bestätigt.

Die geburtsvorbereitende Akupunktur kann bei gesunden Schwangeren ab der 36. Schwangerschaftswoche begonnen werden. Die Sitzung findet einmal pro Woche statt, im Normalfall bedeutet das ca. vier bis fünf Sitzungen bis zur Geburt.

Diese Form der Akupunktur sollte in speziellen Fällen nicht angewandt werden, z.B. wenn:

  • ein Kaiserschnitt geplant ist oder
  • die Schwangere eine bekannte Gerinnungsstörung hat

Bei weiteren Fragen zu dem Thema können Sie sich gerne bei mir melden.

Akupunktur im Wochenbett

Die Akupunktur hat sich auch bei folgenden Beschwerden nach der Geburt bewährt:

  • Rückbildungsstörungen
  • Brustentzündungen
  • Verstopfungen
  • seelische Befindlichkeiten
  • u.v.m.

Frauen, die ich betreue, haben die Möglichkeit, sich von mir akupunktieren zu lassen.

Sollten Sie nicht von mir betreut werden, aber Interesse an Akupunktur haben, so nutzen Sie bitte mein Kontaktformular für Ihre Anfrage.

Akupuktur ist keine Regelleistung der gesetzlichen Krankenkassen. Versicherte sollten sich dennoch vor der Akupunkurbehandlung bei ihrer Krankenkasse informieren, ob eine anteilige Kostenübernahme möglich ist. Die Kosten für die Akupunktursitzung (inkl. Anamnese, Therapieabsprache, Sitzung) varrieren je nach Zeit und Materialaufwand. Wenn die Kosten nicht oder nur anteilig von der Krankenkasse übernommen werden, ist die Leistung privat zu zahlen.

Da ich mich noch in der Akupunkturausbildung befinde, fallen aktuell bei mir nur die Material- und evtl. Fahrtkosten an.

Bei Interesse melden Sie sich über das Kontaktformular oder rufen Sie mich an.

0159/03777291

info@leipzighebamme.com

Leistungen

Begleitung im Wochenbett

Das Wochenbett (= die erste Zeit nach der Geburt Ihres Kindes) stellt eine der sensibelsten Phasen im Leben einer Familie dar. Die Zutaten für einen gelungenen Start in das neue Leben als frisch gebackene Familie sind: Ruhe, Zeit und Geduld. Manchmal geht das Kennenlernen und ineinander verlieben ganz schnell, manchmal braucht es seine Zeit.

Wenn Sie nach der Geburt nach Hause kommen, bin ich für Sie da. Zwölf Wochen lang begleite, unterstütze und bestärke ich Sie und beobachte den natürlichen Rückbildungs- und Wundheilungsverlauf, sowie die Entwicklung Ihres Kindes.

Der Betreuungsbedarf ist sehr individuell. Die Erfahrung zeigt, dass die Familie in den ersten Tagen nach der Geburt meistens täglich besucht werden möchte. Oft ist in dieser Zeit der Bedarf am größten, denn:

  • Alles ist plötzlich anders und neu.
  • Das kleine Wesen ist vertraut und fremd zugleich.
  • Die Geburt hat Kräfte gefordert.
  • Das Baby hat Bedürfnisse und zeigt diese lautstark an.
  • Die Hormone spielen verrückt.
  • Der Körper verändert sich.

Das Wochenbett ist eine aufregende, sensible und auch anstrengende Zeit. Sowohl das Baby benötigt Ruhe, Nähe und Wärme, als auch die Eltern brauchen Zeit, um das Erlebte zu verarbeiten und in ihre neuen Rollen hinein zu wachsen. Ich werde Sie und Ihre Familie mit meinem Wissen und meiner Erfahrung bestmöglich unterstützen.

Hier ein schöner und ausführlicher Artikel zum Thema Wochenbett, der sich insbesondere mit den Veränderungen in dieser Zeit beschäftigt.

Die gesetzlichen Krankenkassen bezahlen ihren Versicherten die Hebammenleistung im Wochenbett. Privatversicherte erfragen die Kostenübernahme bei Ihrer Kasse. Die Krankenkasse zahlt in den ersten zehn Lebenstagen bis zu zwei Besuche täglich. Ab dem 11. Lebenstag bis 12 Wochen nach der Geburt kann die Hebamme 16x zur Familie nach Hause kommen. Sollte das nicht ausreichen, besteht die Möglichkeit, die Hebammenbegleitung zu verlängern. Das geht aber nur mit einem Rezept vom Kinder- oder Frauenarzt.

Bei Interesse melden Sie sich über das Kontaktformular oder rufen Sie mich an.

0159/03777291

info@leipzighebamme.com

Leistungen

Geburtsvorbereitung für Paare

Bald sind Sie also zu dritt (oder zu viert). Das ist spannend, bringt Vorfreude, birgt aber auch Herausforderungen. In diesem Kurs treffen Sie auf andere zukünftige Eltern in entspannter Atmosphäre. Wir sprechen über ihre Erwartungen, Hoffnungen und natürlich auch über all ihre Fragen zum Weg ins Familienglück. Folgende Themen sind Bestandteil des Kurses:

  • Der Bauch wird größer und größer“ – Körper und Geist optimal auf die Geburt vorbereiten, Formalitäten vor der Geburt, Checkliste für die Kliniktasche
  • „Schatz, ich glaube es geht los“ – Die Anzeichen einer beginnenden Geburt, die Geburtsphasen, Umgang mit Wehentätigkeit, Möglichkeiten der Schmerzreduktion, Wie kann der Partner/die Partnerin die Gebärende optimal unterstützen?
  • „Und plötzlich ist alles anders“ – Die intensive und einzigartige Zeit des Wochenbettes
  • Hallo, hier bin ich“ – Die Bedürfnisse eines Neugeborenen, das richtige Handling eines Säuglings, was Eltern tun können, damit ihr Kind sicher schläft, die Säuglingspflege
  • Brust, Flasche oder doch lieber eine Stulle?“  – Die Ernährung eines Neugeborenen

Embed from Getty Images

Der Kurs lebt von den Wünschen und Bedürfnissen der teilnehmenden Paare und bietet viel Zeit für Fragen und Anregungen.

Geburtsvorbereitungskurs – Der Intensivkurs am Wochenende

Samstag und Sonntag, von jeweils 10 Uhr- 17 Uhr

~Kommende Kurse~

26./27.09.2020 – AUSGEBUCHT!

14./15.11.2020

Wo?

Familienzentrum „Treffpunkt Linde“ Plagwitz, Walter-Heinze-Str. 22 im Innenhof des Seniorenhofs Plagwitz, 04229 Leipzig

Kosten

Der Geburtsvorbereitungskurs wird für die gesetzlich versicherte Schwangere komplett von Ihrer Krankenkasse finanziert. Die Partnergebühr in Höhe von 50,-€ pro Kurstag ist eine Privatleistung. Viele Krankenkassen übernehmen die Kursgebühr nach Einreichen der Teilnahmebestätigung. Nachfragen lohnt sich! Privatversicherte erfragen vor der Kursanmeldung die Kostenübernahme bei ihrer Krankenkasse.

Kursanmeldung

Bitte nutzen Sie das untenstehende Kontaktformular für Ihre unverbindliche Anfrage zur Kursteilnahme.

Ich bin gesetzlich versichert.Ich bin privat versichert.

!Achtung! Ich bin verpflichtet, Sie vor dem Absenden Ihrer Anfrage darüber aufzuklären, dass Ihre Daten zur Bearbeitung der Anfrage verwendet werden. Die Daten aus dem Kontaktformular werden nicht an Dritte weitergegeben. Nähere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung. Mit dem Abschicken des Formulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung Ihrer Anfrage verwendet werden.

Hier finden Sie alles Weitere zum Datenschutz.

 

Bei Interesse melden Sie sich über das Kontaktformular oder rufen Sie mich an.

0159/03777291

info@leipzighebamme.com

Leistungen

Hilfe bei Beschwerden

Jede Schwangere ist wunderschön, fühlt sich großartig und hat nie irgendwelche Sorgen?

Naja… wer’s glaubt. Die Realität sieht oft ganz anders aus.

Egal, ob die Schwangerschaft geplant war oder ganz unverhofft eintritt: Beinahe jede Schwangere kommt an einen Punkt, an dem sie sich Unterstützung und Beratung wünscht. Ich stehe Ihnen auch dabei gerne zur Seite.

Die Beschwerden können ganz unterschiedlicher Natur sein:

  • Schmerzt Ihnen der Rücken?
  • Sind die Nächte schon vor der Geburt schlaflos?
  • Ist der Babybauch ab und zu hart oder irgendetwas fühlt sich „komisch“ an und Sie sind sich nicht sicher, ob das normal ist?
  • Sind Sie sich nicht sicher, was genau Sie alles für Ihr Baby brauchen werden?
  • Hat Ihr Arzt / Ihre Ärztin bei der Pränataldiagnostik etwas gesagt, das Ihnen nicht mehr aus dem Kopf geht?
  • Machen Sie sich Gedanken, ob die neue Situation womöglich Ihre Partnerschaft belasten könnte?
  • Sorgen Sie sich um Ihre finanzielle Lage nach der Geburt?

Zusammen klären wir, was Sie jetzt in Ihrer Situation brauchen und versuchen Wege zu finden, die Sie gut durch die verbleibende Zeit der Schwangerschaft führen.

Kein Problem ist zu klein, keine Sorge unbegründet.

Bei Interesse melden Sie sich über das Kontaktformular oder rufen Sie mich an.

0159/03777291

info@leipzighebamme.com

Leistungen

Betreuung in der Schwangerschaft

Hebammenbetreuung ist von Beginn der Schwangerschaft an möglich. Regelmäßige Treffen zwischen der Schwangeren und ihrer Hebamme sind eine gute Grundlage für ein wachsendes Vertrauensverhältnis, welches wiederum wichtig für eine entspannte Begleitung im Wochenbett ist.

In einem Vorgespräch lernen wir uns gegenseitig kennen, besprechen alles Wichtige persönlich und schauen, ob die Chemie stimmt.

Wenn die Betreuung zustande kommt, bin ich als Ihre Hebamme Ihre Ansprechpartnerin bei Beschwerden, Sorgen, komischen Gefühlen und allen Fragen rund um den wachsenden Bauch.

Ich biete außerdem an, die Schwangerenvorsorgeuntersuchungen durchzuführen, gemäß den aktuellen Mutterschaftsrichtlinien. Diese Termine können beim Gynäkologen und/oder bei der Hebamme wahrgenommen werden. Welcher Weg der richtige für Sie ist, entscheiden Sie.

Foto @ Melanie Homfray

Ich besuche Sie in der Schwangerschaft und natürlich auch im Wochenbett zuhause.

Die gesetzlichen Krankenkassen bezahlen ihren Versicherten die Hebammenleistung in der Schwangerschaft. Privatversicherte erfragen die Kostenübernahme bei Ihrer Kasse am besten vor dem Betreuungsbeginn.

Bei Interesse melden Sie sich über das Kontaktformular oder rufen Sie mich an.

0159/03777291

info@leipzighebamme.com